Lehrgänge

Teilnehmer
  • Frauen und Männer, die als Hauswirtschafter/in erwerbsttätig sind und sich weiterentwickeln wollen
Ziel
  • Meister_in in der Hauswirtschaft
Dauer: 2,5 Jahre, 460 Unterrichtsstunden berufsbegleitend
Inhalte
  • Kommunikations- und Präsentationstechniken
  • Betriebs- und Unternehmensführung
  • Hauswirtschaftliche Dienstleistungen
  • Prüfungsvorbereitung
  • Propjektbegleitung
Voraussetzungen
  • vorläufige Prüfungszulassung der IHK
  • Freude am Lernen
  • Gute Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Grundlagen in allen Bereichen der Hauswirtschaft
Orte
  • Frankfurt am Main
  • Fulda
Kosten
  • 3750,00 €
Fördermöglichkeiten:

Sie können Aufstiegs BAföG beantragen. Hier finden Sie dazu Infos: Aufstiegs BAföG

Teilnehmer
  • Frauen und Männer, die im Erwerbsleben stehen und ihre berufliche Perspetive im Auge haben
  • Berufsrückkehrer/-rückkehrerinnen, die ihre Kenntnisse erneuern wollen
  • Frauen und Männer, die in/nach der Familienphase ihre erworbenen Haushaltskompetenzen vertiefen wollen
Ziel
  • Qualifizierung auf die vielfältigen Aufgaben in der Hauswirtschaft
  • Kennenlernen von unterschiedlichen Haushaltsstrukturen
  • Vorbereitung auf die externe Prüfung zum/zur Hauswirtschafter/in nach §45,2 Berufsbildungsgesetz
Dauer: 320 Unterrichtsstunden, berufsbegleitend
Inhalte
  • Versorgungsleistungen (u.a. Speisenzubereitung, Hauspflege, Textilpflege, Vorratshaltung)
  • Betreuungsleistungen (u.a. Motivation und Beschäftigung, Gesprächsführung)
  • Prüfungsvorbereitung in Theorie und Praxis
Voraussetzungen
  • mind. 4,5 Jahre Tätigkeiten im hauswirtschaftlichen Bereich
  • Abklärung der persönlichen Voraussetzungen zur Prüfungszulassung mit der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK)
Orte
  • Darmstadt
  • Frankfurt
  • Fulda
  • Wiesbaden
  • Hanau
Kosten
  • Lehrgangskosten 1.514,10 € incl. Lernmaterial (werden erst fällig, wenn der Lehrgang startet, Ratenzahlung möglich)
  • Prüfungsgebühren entsprechend der Gebührenordnung der jeweiligen IHK
Fördermöglichkeiten:

Der Lehrgang kann gefördert werden